Ein-Eltern und mindestens 700 Euro Teilzeitarbeit.
Eigenes Entgelt und staatliche Unterstützung in herausfordernden Familiensituationen

Beistand (Sidekick)

Kennen Sie eine Alleinerziehende, der Sie eigentlich helfen möchten, aber Sie wissen nicht wie?

Nebengewerbe anmelden und eine Alleinerziehende beschäftigen!



Viele Tätigkeitsfelder sind denkbar um als Arbeitgeber oder Privatier einer Alleinerziehenden einen stabilen Arbeitsvertrag für 700 Euro pro Monat zu geben.

Das Gefühl von einem wohlwollenden Menschen finanzielle und wertschätzende Sicherheit zu erhalten ist notwendig für manche Ein-Eltern. 

Handfeste Unterstützung zur echten Teilhabe von Ein-Eltern-Familien am gesellschaftlichen Leben. 

Komplette Begleitung beim "Schriftkram" finden Sie hier:

Tel. 0 52 54 - 80 76 189

Mail: thielebarbara(at)t-online.de

www.barbara-thiele-buchhaltung.de 

Kennst du schon die Möglichkeiten wegen Kinderbetreuung eine zeitlich anders aufgebaute Erstausbildung zu absolvieren?


z.B. Teilzeit-Ausbildung Kauffrau für Büromanagement

25 Std/Woche, 3 Jahre Ausbildung, 2 Tag Berufsschule pro Woche

Infos von Azubi.de


Home          Bausteine zur finanziellen Sicherheit   

Ein Konzept sieht vor als Privatperson einer Alleinerziehenden einen stabilen Arbeitsvertrag für 700 Euro pro Monat als "Hausperle" zu geben.

Dadurch wird es möglich z.B. als Haushaltshilfe / Haushaltsfee für 3-5 Familien tätig zu sein. 

Die Privatperson meldet ein Gewerbe an, stellt die Alleinerziehende ein und hat 3-4 Kunden bei denen die 700-Euro-Kraft zu fairen und wertschätzenden Bedingungen arbeitet.

Eine Win-Win-Situation für alle.

Das ist einfacher als manche denkt: Das Gewerbe sollte ein Nebengewerbe sein. Weitere Infos gebe ich gerne. Tel. 0 52 54 - 80 76 189