Ein-Eltern und mindestens 700 Euro Teilzeitarbeit.
Eigenes Entgelt und staatliche Unterstützung in herausfordernden Familiensituationen

Nebeneffekte

Mit dem Kinderzuschlag besteht ein Anspruch auf das Paket "Bildung und Teilhabe" der Bundesregierung:

Eltern mit Kindergeldzuschlag müssen keine Kita-Gebühren zahlen.

Mit dem Kindergeldzuschlag erhalten die schulpflichtigen Kinder der Familie Mittagessen in der Schulmensa kostenlos.

Kostenübernahme für ÖPNV-Tickets für Schülerinnen und Schüler - auch wenn die Fahrkarten für andere Fahrten nutzbar sind

Kostenübernahme für eintägige und mehrtägige Klassenfahrten von Schule oder Kita

Ausserdem:

Bei dem Konzept 700-Euro-Job sind laufende Pfändungen kein Hindernis. Es wird lediglich erwartet, dass dem Arbeitgeber gegenüber mit Offenheit darüber begegnet wird. Dann kann der Arbeitgeber mit der Begründung "kein pfändbares Einkommen vorhanden" evtl. Zahlungsaufforderungen stoppen. Damit sind die Pfändungen nicht aus der Welt. Aber es bleibt für Mutter/Vater und Kind(er) das nötige Geld zum Leben im Portemonaie.

Mit einem 700-Euro-Job haben Eltern Anspruch auf die staatlichen Zuschüsse der Riester-Rente. Die sind pro Kind 300 Euro pro Jahr für Kinder, die ab 2008 geboren wurden. Für die Erwachsenen gibt es eine Grundzulage von 175 Euro pro Jahr.


Home               700-Euro-Job               Sidekick (Beistand)               Kinderzuschlag Praxistipp